Umlage: Rot-Grün stützt Wegner

In der Debatte um die Kreisumlage hat die Kreistags- Mehrheit von SPD und Grünen Landrat Reiner Wegner jetzt den Rücken gestärkt.

21.07.12 –

(Quelle: Hildesheimer Allg. Zeitung, 21.07.12)  Kreis Hildesheim. In der Debatte um die Kreisumlage hat die Kreistags- Mehrheit von SPD und Grünen Landrat Reiner Wegner jetzt den Rücken gestärkt.

Die Städte und Gemeinden im Landkreis hatten gefordert, die Kreisumlage zu senken. Anlass war die Jahresrechnung der Kreisverwaltung für 2011, nach der der Landkreis das Jahr mit einem Plus von rund 2,75 Millionen Euro abschloss - obwohl der Kreis sogar mit einem Minus von rund 4 Millionen Euro gerechnet hatte.

"Wir unterstützen ausdrücklich die Stellungnahme von Landrat Wegner", so der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Klaus Bruer. Wegner hatte darauf hingewiesen, dass der Kreis das Plus nutze, um das aufgelaufene Defizit von rund 75 Millionen Euro zu senken.

Trotz der angespannten Finanzlage sind SPD und Grüne aber nach eigenen Angaben dabei, sich mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. "Wenn im kommenden Jahr neue Verhandlungen über Kreisumlage und Kindertagesbetreuung kommen, haben wir das Ziel, den Kommunen ein neues Angebot vorzulegen", heißt es in einer Pressemitteilung. "Wir wollen trotzdem, dass die Gemeinden und Kommunen, an den gesamten Landkreis denkend, nicht zu viel erwarten", betont der SPD-Abgeordnete Daniel Aschermann. Denn auch 2012 werde der Überschuss, sofern es einen gibt, nicht sehr hoch ausfallen.

Kategorie

Kreisangelegenheiten | Kreistagsfraktion

Zu unseren Veranstaltungen

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>