Bad Salzdetfurther Ratskandidatin der GRÜNEN

Heinde, 27.8.11. Die Hildesheimer Allg. Zeitung hat in einem Sonderbeitrag die GRÜNE Heinder Ortsrats- und Bad Salzdetfurther Ratskandidatin Malgorzata Schymalla-Gaj vorgestellt.

Döner-Bude trotz Studium?

(Quelle: Hildesheimer Allg. Zeitung, 27.08.11) Manchmal geht es nur mit Händen und Füßen:" Hil-des-heim" buchstabiert Malgorzata Schymalla- Gaj mit sanfter Stimme und deutet dabei mit dem Zeigerfinger auf den Fußboden im Unterrichtsraum der Arbeiterwohlfahrt in der Osterstraße. Ob die beiden thailändischen Mädchen auf der gegenüberliegenden Seite des Tisches wohl die Bedeutung des Wortes verstanden haben? Vor drei Wochen sind die zehn- und elfjährigen Kinder mit ihren Eltern in die Stadt gekommen, deren Namen sie hier zum ersten Mal in einer fremden Sprache hören: "Am Anfang nehmen sie Deutsch nur als Melodie wahr, später setzen sich die Wörter zu einem immer größer werdenden Puzzle zusammen", sagt die 32-jährige Sprachtrainerin.

Ob aus Thailand, Afghanistan, Kenia oder der Türkei – bei Schymalla-Gaj lernen Migranten-Kinder aus aller Herren Länder Deutsch. Sie selbst ist Polin, hat deutsche Philologie studiert und durch ihren Job die alltäglichen Probleme bei der Integration kennengelernt. "Hochintelligente Menschen hätten das Zeug zum Studium und machen dann doch nur eine Döner-Bude auf oder gehen putzen, weil sie von der Gesellschaft nicht unterstützt werden", sind zwei der bittersten Erfahrungen, die sie in den vergangenen elf Jahren in Deutschland gemacht hat. Das will die alleinerziehende Mutter nach der Wahl ändern.

Den Weg in die Kommunalpolitik hat ihr die Bad Salzdetfurther Gleichstellungsbeauftragte Ursula Geiger schmackhaft gemacht, die sich schon seit Jahren für mehr Frauenpower in der Politik einsetzt. In der EU-Bürgerin Schymalla-Gaj sah sie eine ideale Kandidatin.

Deshalb stellte sich nur noch die Frage, für welche Partei die Frau aus Heinde antreten sollte. Dass es am Ende die Grünen waren, lag für den Polit-Neuling auf der Hand, weil Bildung und Integration zwei große Themen der Grünen sind.

Nun sind der Ortsrat in Heinde und der Stadtrat in Bad Salzdetfurth dafür vielleicht nicht gerade die idealen Orte, aber die Kandidatin will die Kommunalpolitik von Grund auf verstehen, um sie zu gestalten. Ein Ansatz, der ihrer Partei offenbar gefiel. "Das ist eine patente Frau. Ausgesprochen pragmatisch und umgänglich, ohne dabei die eigenen Überzeugungen aufzugeben", sagt Dr. Fredy Köster von den Bad Salzdetfurther Grünen. Deshalb steht die Sprachtrainerin in Heinde auf dem ersten Listenplatz, hat also gute Chancen, als erste Grüne in den Ortsrat zu ziehen. Ohne ein einziges Wahlplakat übrigens: "Die bringen nichts", sagt Schymalla-Gaj. Eher schon ihre anpackende Art, die sie bei der Renovierung der Grundschule an den Tag legte. Ruckzuck hatte die angehende Lokalpolitikerin zwei Klassenräume gestrichen: "Frauen wollen etwas durchsetzen, Männer etwas werden", sagt die 32-Jährige über ihr politisches Selbstverständnis.

Deshalbdürfte ihrer ersten Kandidatur bei der übernächsten Kommunalwahl wohl eine zweite folgen. Dann vielleicht schon für den Hildesheimer Kreistag, der sich im Gegensatz zum Orts- oder Stadtrat regelmäßig mit den Themen Bildung und Integration beschäftigt.

Dass es auf diesem Feld noch einiges zu tun gibt, hat Schymalla-Gaj am eigenen Leib erfahren. Ihr Studium im Heimatland Polen wurde in Deutschland nicht anerkannt, musste durch einen "Anpassungslehrgang" an der Universität Hildesheim ergänzt werden.

Auch das ein Grund, warum sie in der Politik künftig ein Wort mitreden will. Mit einem ganz leichten polnischen Akzent.

Matthias Brinkmann

Termine

"Offenes Büro" - Geschäftsstelle

Fragen? Ideen? Denkanstöße? Oder sich einfach über grüne Politik in Hildesheim austauschen? Das offene Büro ist ein Angebot an Mitglieder und interessierte Bürger. Wir [...]

Mehr

Ortsmitgliederversammlung

Wo: Kufa Kneipe „Apotheke“ (APO), Langer Garten, 31137 Hildesheim

Mehr

"Hildesheimer Verkehrswende - wie?"

Der Arbeitskreis "Hildesheim will Radfahren" lädt ein: Hildesheimer Verkehrswende - wie?. Ragnhild Sørensen von Changing Cities e.V. Berlin: Mittwoch, 8.2.2023, 19 Uhr, [...]

Mehr

Vernetzungstreffen AK Demokratie

Digital:

Vernetzungstreffen des AK Demokratie

Mehr

"Offenes Büro" - Geschäftsstelle

Fragen? Ideen? Denkanstöße? Oder sich einfach über grüne Politik in Hildesheim austauschen? Das offene Büro ist ein Angebot an Mitglieder und interessierte Bürger. Wir [...]

Mehr