Die GRÜNEN im Landkreis fordern die Einrichtung einer Energieagentur

– Flüchtlingspolitik, Schulentwicklung und Unterkunftskosten von ALG-II-Empfängern sind weitere Kernpunkte des Wahlprogramms für den Kreistag –

Hildesheim, 3. Juni 2011. Auf ihrer Mitgliederversammlung am 31. Mai haben die GRÜNEN im Landkreis Eckpunkte des Wahlprogramms für die Kreistagswahlen beschlossen. Das vollständige Wahlprogramm soll auf einer weiteren Mitgliederversammlung diskutiert und beschlossen werden.

Die Kreisgrünen fordern die Gründung einer Energieagentur in Hildesheim, um den kontinuierlichen Ausbau erneuerbarer Energien in der Region voranzutreiben. Mit Hilfe dieser Agentur können nach Vorstellung der GRÜNEN Maßnahmen zum Wärmeschutz an Gebäuden, Verkehrskonzepte zur Emissionsreduktion, Errichtung von Blockheizkraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung sowie viele weitere Klimaschutzmaßnahmen koordiniert werden.

Von der Kreisverwaltung fordern die GRÜNEN eine menschlichere Flüchtlingspolitik. „Der Landkreis nutzt bei Weitem nicht den ihm zustehenden Ermessensspielraum bei Entscheidungen, wenn es um Abschiebungen geht“, so der Fraktionschef der GRÜNEN im Kreistag, Holger Schröter-Mallohn.

Ein weiterer Kernpunkt des Wahlprogramms der GRÜNEN wird die Forderung nach weiteren Gesamtschulen im Landkreis sein. „Die von der Landesregierung auf den Weg gebrachten Oberschulen haben sich schon vor dem Start im August als Etikettenschwindel entpuppt“, beklagt sich Ottmar von Holtz vom Kreisvorstand der GRÜNEN.

Die Reduzierung von Leistungen für Unterkünfte von ALG-II-Empfängern lehnen die GRÜNEN ab. „Im gewohnten Umfeld weiterleben und –wohnen zu können, ist für die Lebens- und Arbeitsmotivation von arbeitslosen Menschen von essentieller Bedeutung“, erläutert Schröter-Mallohn die Absicht der GRÜNEN, diesen Aspekt als einen der Kernforderungen im Wahlkampf aufzugreifen.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten haben die Mitglieder für die Wahlbereiche zur Kreistagswahl gewählt:

Wahlbereich A (Sarstedt, Algermissen): Ottmar von Holtz, Harald Sandner, Axel Gieseke, Barbara Kalla-Heller
Wahlbereich B (Nordstemmen, Elze): Eva Pletz, Lutz Loebel, Christine Helmhold, Wilfired Lavin
Wahlbereich C (Gronau, Sibbesse, Duingen): Dr. Holger Schütte, Edgar Eifler
Wahlbereich D (Bockenem, Lamspringe, Freden): Doris Schwarze-Franke, Ulrich Schrader, Klaus Schäfer
Wahlbereich E (Alfeld): Melanie Wohlfahrt-Strohschein, Werner Neumann
Wahlbereich F (Hildesheim Nord): Ekkehard Domning, Andreas Gonschior
Wahlbereich G (Hildesheim Ost): Nina Lipecki, Norbert Reichel
Wahlbereich H (Hildesheim Süd): Margret Köster, Jörg Bredtschneider, Hahle Badrnejad-Hahn
Wahlbereich I (Hildesheim West): Holger Schröter-Mallohn, Sascha Kirchner, Thomas Kittel
Wahlbereich K (Holle, Schellerten, Söhlde): Ruth Seefels, Oliver Kersten
Wahlbereich L (Bad Salzdetfurth, Diekholzen): Richard Bruns, Dr. Fredy Köster
Wahlbereich M (Harsum, Giesen): Volker Lipecki, Lars Hampel, Jürgen Sander, Stefan Mohr.

Matthias Brinkmann

Termine

"Offenes Büro" - Geschäftsstelle

Fragen? Ideen? Denkanstöße? Oder sich einfach über grüne Politik in Hildesheim austauschen? Das offene Büro ist ein Angebot an Mitglieder und interessierte Bürger. Wir [...]

Mehr

Ortsmitgliederversammlung

Wo: Kufa Kneipe „Apotheke“ (APO), Langer Garten, 31137 Hildesheim

Mehr

"Hildesheimer Verkehrswende - wie?"

Der Arbeitskreis "Hildesheim will Radfahren" lädt ein: Hildesheimer Verkehrswende - wie?. Ragnhild Sørensen von Changing Cities e.V. Berlin: Mittwoch, 8.2.2023, 19 Uhr, [...]

Mehr

Vernetzungstreffen AK Demokratie

Digital:

Vernetzungstreffen des AK Demokratie

Mehr

"Offenes Büro" - Geschäftsstelle

Fragen? Ideen? Denkanstöße? Oder sich einfach über grüne Politik in Hildesheim austauschen? Das offene Büro ist ein Angebot an Mitglieder und interessierte Bürger. Wir [...]

Mehr